Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Fuß mit Arbeitsschuh tritt auf einen Nagel

Bei der Arbeit werden Unfall- und Gesundheitsgefahren, die von Maschinen, Anlagen, Gefahrstoffen oder auch der Arbeitsumgebung ausgehen, vorrangig durch technische oder organisatorische Maßnahmen beseitigt oder zumindest reduziert. Ist dies nicht in ausreichendem Maß möglich, kommt persönliche Schutzausrüstung zum Einsatz.

Geeignete PSA wird vom Arbeitgeber ausgewählt und den Beschäftigten zur Verfügung gestellt. Das Benutzen von PSA dient dem unmittelbaren Schutz der Beschäftigten. Deshalb sind Beschäftigte verpflichtet, vorgeschriebene PSA konsequent zu verwenden. Je nach Gefährdung kommen unterschiedliche Arten von PSA zum Einsatz; Schutzschuhe, Handschuhe und Schutzbrillen sind nur drei Beispiele aus dem großen Themengebiet "PSA".

Arbeitsbereiche, in denen PSA getragen werden muss, sind mit blauen Gebotszeichen markiert.

Gehörschutz
Gehörschutz benutzen
Augenschutz
Augenschutz benutzen
Fußschutz
Fußschutz benutzen
Handschutz
Handschutz benutzen
Schutzkleidung
Schutzkleidung benutzen
Gesichtsschutz
Gesichtsschutz benutzen
Kopfschutz
Kopfschutz benutzen
Atemschutz
Atemschutz benutzen

Persönliche Schutzausrüstung – Das können Sie tun!

  • Lassen Sie sich die richtige Benutzung von Ihrem Vorgesetzen erläutern.
  • Nutzen Sie konsequent die zur Verfügung gestellte PSA.
  • Bewahren Sie die PSA nach der Arbeit ordnungsgemäß auf, damit diese nicht beschädigt oder verdreckt wird.
  • Ist die PSA verdreckt oder beschädigt – Melden Sie dies Ihrem Vorgesetzten, der beschafft Ersatz.
  • Haben Sie Probleme oder Verbesserungsvorschläge bezüglich der PSA? – Geben Sie Ihrem Vorgesetzten Rückmeldung.